h/d-Wert als Indikator für die Standfestigkeit eines Baums

Das Höhe/Durchmesser-Verhältnis (h/d-Wert) gibt das Verhältnis der Baumhöhe zum Baumdurchmesser (gemessen in 1,30 m Brusthöhe) an. Je höher der h/d-Wert, desto schlanker ist der Baum.

Beispiel: ein 20 Meter hohe Fichte besitzt einen Brusthöhendurchmesser (BHD) von 20 cm; der h/d-Wert beträgt  dementsprechend 22 m/20 cm = 100. Schlecht!

h/d-Verhältnis und Sturmgefährdung

Erst ein h/d-Wert von 70 und niedriger wird als stabil bezeichnet. Liegt er darüber, steigt die Gefahr von Sturmschäden und Schneebruch erheblich.

Hoher h/d-Wert = niedrige Lebenserwartung: je höher der h/d-Wert desto geringer ist die Stand- und Bruchfestigkeit. Das Bild unten zeigt sehr deutlich, was passiert, wenn Fichten nicht per Auslesedurchforstung zu einem stabilen Bestand erzogen werden. In engen Beständen können aufgrund der Verschattung durch die Nachbarbäume keine großen, kräftigen Kronen entstehen. Ohne eine gut ausgestaltete Krone kann der Stamm jedoch nur schlecht an Holzmasse bzw. Dicke zulegen. Je größer die Krone eines Baumes, desto mehr Zucker (Photosynthese!) erhält der Baum als Energielieferant für seine Wachstums- und Stoffwechselprozesse.

Fichten mit einem hd-Wert von 110 und das Ergebnis.... - Bild: Wald-Prinz
Fichten mit einem viel zu hohen h/d-Wert von 120 (und das Ergebnis…) – Bild: Wald-Prinz
h/d VerhältnisBeispielswerte
"gleiche Höhe,
unterschiedliche Dicke"
Beispielswerte
"gleiche Dicke,
unterschiedliche Höhe"
Sturm-
gefährdung
< 8020 m Höhe,
0,30 m BHD
h/d-Wert = 67
15 m Höhe,
0,25 m BHD
h/d-Wert = 60
gering
80-9020 m Höhe,
0,25 m BHD
h/d-Wert = 80
20 m Höhe,
0,25 m BHD
h/d-Wert = 80
mittel
> 9020 m Höhe,
0,20 m BHD
h/d-Wert = 100
25 m Höhe,
0,25 m BHD
h/d-Wert = 100
stark

Niedriges h/d-Verhältnis durch Auslesedurchforstung

Ein über den ganzen Bestand hinweg niedriges h/d-Verhältnis wird durch eine frühzeitige Durchforstung mit Verringerung der Stammzahl erreicht. Zum einen werden bei diesen Durchforstungsmaßnahmen primär die schwächeren Bäume entnommen. Zum anderen erhalten die verbleibenden Bäume und insbesondere die freigestellten „Zukunftsbäume oder Z-Bäume“ mehr Licht. Dies danken die Bäume durch eine gesteigerte Kronenbildung, Voraussetzung für ein hohes Dickenwachstum.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • Fichten querschnitt 1:30 (4)
  • h/d- verhältnis (4)