Schnittschutzstiefel / Schnittschutzschuhe

Schnittschutzstiefel

Knobelbecher haben ausgedient

Der Sicherheitsschuh Ende der 70er-Jahre war im Wesentlichen ein Schuh, der sich durch eine “Stahlkappe” auszeichnete. Er war damals nach DIN 4843 geprüft und manche Modelle hatten bereits den Ansatz eines Schnittschutzes. Neuere Forstsicherheitsstiefel bzw. Schnittschutzstiefel sind immer mit einer Schnittschutzeinlage versehen. Zusätzlich weisen sie vielfach eine Nässeschutzmembran zum Beispiel GoreTex, Sympatex und ähnliche auf. Diese Art der Schnittschutzschuhe ersetzt in der Praxis aufgrund des Nässeschutzes häufig den Gummistiefel. Es gibt ebenfalls Schnittschutzschuhe mit verschiedenen Schnittschutzklassen. Bei den Schuhen sollte besonders auf gute Passform, Griffigkeit der Sohle und auf das Sägenpiktogramm geachtet werden.

Im Wald-Prinz-Shop (powered by amazon) erhalten Sie eine Übersicht über verschiedene Modelle und können sofort sicher und schnell Ihren Schnittschutzstiefel bestellen.

Normen / Gütesiegel

EN ISO 17249 “Schnittschutz”: An Schnittschutzschuhe und Schnittschutzstiefel für die gefährliche Forstarbeit werden andere Maßstäbe gesetzt, wie an Pumps oder Heelys. Der Schnittschutz im Schuhwerk für die Waldarbeit wird nach der EG-Richtlinie 89/686/EWG der Kategorie II zugeordnet und muss seit dem 1. Juli 1995 CE- gekennzeichnet sein, d.h. der Hersteller ist verpflichtet, eine EG-Baumusterprüfung bei einer notifizierten EG-Prüfstelle durchzuführen. Geprüft wird der Schnittschutz strenggenommen nach der Euronorm DIN EN ISO 17249. Oftmals wird aber noch die ehemalige Norm EN 344 bzw. EN 345 angegeben.

Schnittschutzklasse: Nach dieser Norm werden vier mögliche Schutzklassen für die Schnittsicherheit von Schnittschutzschuhen ausgewiesen:

  • Schutzklasse 1 (entspricht 20 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 2 (entspricht 24 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 3 (entspricht 28 m/s Kettengeschwindigkeit)
  • Schutzklasse 4 (entspricht 32 m/s Kettengeschwindigkeit)



EN ISO 20345 “Zehenkappe” und “Gleitsicherheit”: Neben der alt bewährten Stahlkappe findet man nun auch immer häufiger Aluminium- und Kunststoffkappen bei Schnittschutzstiefeln. Die Zehenkappe wird nach DIN EN ISO 20345 außerhalb wie innerhalb vom Schnittschutzschuh geprüft. Die Zehenkappe muss standhalten und der Fuß darf nicht verletzt werden, wenn der Fall eines 200 Kilogramm schweren Gewichts aus einem Meter Höhe simuliert wird. Die alte Zehenkappen-Norm DIN EN 12568 wurde ebenfalls in die EN ISO 20345 integriert. Zur Überprüfung der Gleitsicherheit (früher Rutschhemmung) wird der Prüfschuh in verschiedenen Positionen in ein Messgerät eingespannt und anschließend über die entsprechenden Prüfböden gezogen bzw. gedrückt. Den ermittelten Wert nennt man Rutschkoeffizient (Gleitsicherheitsfaktor = Quotient aus widerstehen (haltenden) und angreifenden (schiebenden) Horizontkräften).

3327e395d2

FPA-Anerkennung: Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) führt FPA-Prüfungen (FPA = Forsttechnischer Prüfungsausschuss) zur Ermittlung der forstlichen Brauchbarkeit von Arbeitsschutzausrüstungen durch. Dabei werden die Produkte i. d. Regel ein Jahr lang von Testpersonen getragen. Das FPA bzw. KWF-Zeichen bietet dem Käufer die Gewähr, dass die Schnittschutzschuhe und Schnittschutzstiefel einem 1-jährigen Gebrauchstest unterzogen worden sind und für den harten Einsatz im Forst auch wirklich brauchbar sind.

Definition Einsatzbereiche

  • E: Einfache bis mittlere Geländeverhältnisse, ebenes bis hügeliges Waldgelände; leichterer Schuh mit noch biegsamer Sohle und bequemen Oberschaft.
  • S: Mittlere bis schwierige Geländeverhältnisse, hügeliges bis steiles Waldgelände; Schuh mit hoher Verwindungssteifigkeit und stabilem Oberschaft, schmalere Sohle.
  • SPE: Spezielles Einsatzbereiche, Spezialsicherheitsschuhe für spezielle Einsatzzwecke, z.B. Gehen auf Holz von Nasslagerplätzen, Geröllhalden, schnee- oder eisbedeckten Hängen usw.

Bekannteste Hersteller

HAIX

Die bayrische Traditionsfirma (HAImerl Xaver) von 1948 begann im Jahre 1992 mit der Produktion von Feuerwehrstiefeln. Mittlerweile werden jährlich mehr als 400.000 Paar Schuhe produziert.
HAIX Forststiefel und Forstschuhe nutzen das patentierte “Forst GRip System”, das dem Forststiefel beim Arbeiten auf rutschigen Ästen den richtigen Grip bietet. Aktuelle Schnittschutzstiefel:

  • HAIX Protector Xtreme: Schnittschutz Klasse 2, Lederstärke 2,6 – 2,8 mm, GORE-TEX® Laminat Technology, HAIX®-Klima-System, HAIX®-FP-System, HAIX®-MSL-System, HAIX®-FG-System, Schafthöhe 17 cm, antistatisch, Sohle Safety 2000
HAIX Protector Pro

HAIX Protector Pro

  • HAIX Protector Pro: Schnittschutz Klasse 1, Lederstärke 2,5 – 2,7 mm, wasserdicht und atmungsaktiv durch GORE-TEX® System, HAIX®-Klima-System, HAIX®-MSL-System, Schafthöhe 22 cm, antistatisch, Gummi/PU Sohle Safety 2000
  • HAIX Protector Light: Schnittschutzklasse 1, Gewachstes Nubukleder 2,0 – 2,2 mm, Lederfutter, Zehenschutzkappe, durchtrittssichere Kevlar®-Sohleneinlage, HAIX®-AS-System, HAIX®-FP-System, Schafthöhe 17 cm, antistatisch, Sohle 013
  • HAIX Tibet Forst: Schnittschutz Klasse 1, Lederstärke 2,5 – 2,7 mm, wasserdicht und atmungsaktiv durch GORE-TEX® System, HAIX®-Klima-System, Schafthöhe 22 cm, antistatisch, Gummi/PU Sohle Vibram®
  • HAIX Trekker Mountain: Schnittschutz Klasse 1, Lederstärke 2,6 – 2,8 mm, wasserdicht und atmungsaktiv durch GORE-TEX® System, HAIX®-Klima-System, HAIX®-MSL-System, Schafthöhe 17 cm, antistatisch, Gummi/PU Sohle Safety 2000
KOX

Spezialisiertes Versandhandels-Unternehmen aus Weinstadt-Endersbach mit der Zielgruppe Forstwirtschaft.

Schnittschutz-Gummistiefel:

KOX Sierra II

  • KOX TriEST: Schnittschutzklasse 2, Schnittschutz-Gummistiefel mit Stahlkappe, Sohle mit Stahlgelenk-Einlage für besseren Stand im Gelände, Reflektionsstreifen hinten, FPA anerkannt, CE geprüft nach EN 345 II, Schafthöhe ca. 38 cm, Gewicht 2.900 g
  • KOX Sierra II: Schnittschutzklasse 3 (28m/sec.), robuster Schnittschutz- Gummistiefel in der besten Schnittschutzklasse, Knöchelschutz, 3 Ösen hinten, leichtes An- und Ausziehen durch ideale Schaftform, hervorragender Tragekomfort in jedem Gelände, CE geprüft nach EN 345-2 SB E, KWF-Gebrauchswert geprüft (FPA anerkannt), Schafthöhe ca. 38 cm, Gewicht 2.900 g

Schnittschutz-Lederstiefel:

  • KOX Harz 1: Schnittschutzklasse 1, leichter Schnittschutzstiefel aus hochwertigem Waterproof-Leder, mindestens 6 Stunden wasserbeständig, Schutz des gesamten Fußes durch Rundum-Schnittschutz, Umknickstabilisator für guten Halt im Knöchelbereich, ideal für leichtes und mittleres Gelände, CE geprüft, EN345 II, FPA anerkannt, Große Stahlkappe, Schafthöhe ca. 20 cm, Gewicht nur 2.400 g
  • KOX Silva 100: Schnittschutzklasse 1, für die wärmere, nicht so feuchte Jahreszeit, Micro-Dry-Futter am Schaftabschluss hält den Fuß trocken, Innenfutter besonders scheuerbeständiges, schnell rücktrocknendes, atmungsaktives Textilfutter, Gummischalensohle, extrem rutschsicher, öl- und benzinbeständig, CE geprüft, EN345 II, FPA anerkannt, Schafthöhe ca. 20 cm, Gewicht nur 2.500 g

KOX Protector

  • KOX Protector: Schnittschutzklasse 1, Schnittschutzstiefel für mittleres und leichtes Gelände, absolut wasserdicht durch Waterproofleder und Gore Tex Membran, Micro-Dry-Futter hält den Fuß trocken, Wasserdampf kann von innen nach außen transportiert werden, anatomisch geformte, waschbare Einlegesohle nimmt restliche Feuchtigkeit auf, für die kalte Jahreszeit, Schnürsystem mit Leichtlaufösen/-haken, rutschsichere Gummi-PU-Laufsohle mit tieferem Bergsohlenprofil, auftrittsdämpfend, isolierend gegen Kälte durch Dämmschaum im gesamten Sohlenbereich, spezielle Sprengung für eine optimale Abrollbewegung des Fußes, große, anatomisch geformte Stahlkappe, inklusive Einlegesohle, CE geprüft, EN345 II, FPA anerkannt, Schafthöhe 23 cm, Gewicht 2.500 g
  • KOX Extrem: Schnittschutzklasse 1, Schnittschutzstiefel für schweres oder mittleres Gelände, wasserdichtes Schweizer Juchtenleder, rutschfeste NITRIL-Stollenprofilsohle, große Stabilität durch echte zwiegenähte Art, komfortabler, elastischer Schaftabschluss, Knöchelpolsterung, Fußgelenkstütze, fußfreundlich durch Lederfutter, Lederbrandsohle und Leder-Gummi-Zwischensohle, CE geprüft, EN 345 II, FPA anerkannt, große Stahlkappe, Schafthöhe 17 cm, Gewicht 2700 g
  • KOX Extrem H: wie Modell “Extrem”, aber Schafthöhe 22 cm, Gewicht 3.100 g
SOLO

Traditionsfirma aus dem Kleinmotoren-Bereich in Sindelfingen beheimatet. Seit 1958 im Motorsägenbereich aktiv. Forstzubehör wird 2004 eingeführt. Aktuelle Schnittschutzstiefel:

  • SOLO Forest Worker: Leder Forststiefel, Schwarzes Waterproofleder, Nappaledergefüttert, Knöchel- und Kragenpolsterung, Polsterlasche, vernietete, geschlossenen Ringschlaufen, Hakenschnürung, vernähte und verklebte Überkappe, dauerhaft anatomisch geformtes Fußbett mit auswechselbarer Einlegesohle, Flex-Zone im Fersenbereich, ausgeschäumte 6mm Profil PU/Gummi Laufsohle, Gewicht ca. 1.190 Gramm
Offroad Forst-Sicherheitsschuh

SOLO Offroad Forst-Sicherheitsschuh

  • SOLO Profi Forst-Sicherheitsschuh: Schutzgamaschenaufbau, schnittschutzfeste Außenlasche, zusätzliche Innenlaschen, das Rindleder ist antistatisch, atmungsaktiv und aus einem Stück nahtlos gefertigt und echt zwiegenäht verarbeitet. Der Sicherheitsaufbau verfügt über eine atmungsaktive Komfortfussbetteinlage und ein weiches Nappalederfutter, ein weiches Kragen- und Laschenpolster, eine Stahlkappe und eine durchtrittsichere, schockabsorbierende und gleitsichere Sohle, Gewicht 2.800 g, Schafthöhe 18 cm, Weite 10.
  • SOLO Offroad Forst-Sicherheitsschuh: Mit Easy Walk Technologie und Bergschuhdesign. Der Sicherheitsaufbau verfügt über eine Komfortfußbetteinlage und ein Comfortemp®-Futter für aktive Temperaturregulierung und optimalen Feuchtigkeitsausgleich, eine weiche Kragenpolsterung, Alu-Schutzkappe, durchtrittssichere Sohle und ein reflektierendes Inox-Schnittschutzgewebe. Das Spezial-Rindleder mit schadstofffreier Gerbung bleibt mindestens 8 Stunden wasserdicht und ist sehr belastbar und widerstandsfähig gegen mechanische Einwirkungen. Gewicht 2.400 g, Schafhöhe 18 cm
Stihl

Deutsches Traditionsunternehmen von 1926 (begann mit Waschmaschinen), bereits 1930 erste tragbare Motorsäge vorgestellt. Erfinder der Quick Stop-Kettenbremse (1972). Aktuelle Schnittschutzstiefel:

  • Stihl Ranger: Schnittschutzklasse 1, Lederstiefel, schwarz, hoher Abrollkomfort, waterproof Rindleder, atmungsaktives Textilinnenfutter, gepolsterter Schaftkragen, anatomisch geformter Naturformleisten/ Knöchelschutz, selbstreinigende, grobe Profilsohle, EN ISO 17249, Schafthöhe 20 cm, Gewicht 1.900 g
MS-Gummistiefel SPECIAL

STIHL MS-Gummistiefel Special

  • Stihl Special: Schnittschutzklasse 1, Lederstiefel, schwarz, hoher Abrollkomfort, EN ISO 17249, Schafthöhe 20 cm, Gewicht 1.700 g
  • Stihl MS-Gummistiefel Special: Schnittschutzklasse 3 (entspricht 28m/sec), schwarz/orange, praktische Schaftschnürung und Sicherheits-Reflexstreifen, Spikesgeeignet EN ISO 17249, Schafthöhe 33 cm, Gewicht 3.100 g
  • MS-Gummistiefel Economy: Schnittschutzklasse 1 , schwarz/orange, praktische Schaftschnürung und Sicherheits-Reflexstreifen, EN ISO 17249, Schafthöhe 32 cm, Gewicht 2.900 g



Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • schnittschutzstiefel (3333)
  • schnittschutzschuhe (2912)
  • schnittschutzklassen (557)
  • schnittschutzstiefel test (548)
  • schnittschutzschuhe stihl (375)
  • stihl schnittschutzstiefel (305)
  • schnittschutzstiefel stihl (291)
  • schnittschutzschuhe test (249)
  • Stihl schnittschutzschuhe (166)
  • en iso 17249 (144)
  • schnittschutzklassen schuhe (132)
  • schnittschutz schuhe (118)
  • kox protector (113)
  • schnittschutzstiefel leder (104)
  • haix schnittschutzschuhe (103)
Stichworte: , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar

Please note: comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.