Saubere Kombi: Einhell Kombikanister & STIHL Einfüllsystem

Wer mit der Motorsäge in den Wald geht, ist oft schon außer Atem, noch bevor die Motorsäge den ersten Ton von sich gegeben hat. Denn neben der Motorsäge gilt es einen Benzinkanister, den Kanister fürs Sägekettenöl, meist noch eine schwere Spaltaxt etc. zu schleppen. Da läuft man entweder mehrmals oder packt alles in eine sperrige Plastikwanne. Ein weiteres Ärgernis ist das Betanken der Kettensäge. Entweder geht dauernd etwas daneben und die Motorsäge sifft langsam vor sich hin, oder man benutzt einen Trichter, der seinerseits wieder – voller Öl und Gemisch – das Auto vollstinkt.  Wir haben für uns nun eine saubere Lösung gefunden, ohne wie ein Packesel durch den Wald zu keuchen, ohne überall Kettensägeöl und Gemisch zu verteilen und trotzdem mit einem Handgriff alles dabei zu haben.

Kombikanister Motorsäge  + Einfüllsystem

OK – die Lösung eines Kombi-Kanisters für das Sägekettenöl und das Gemisch der Motorsäge ist zugegebenermaßen nicht ganz neu. Aber ein Kombikanister, der dann auch noch mit dem STIHL Einfüllsystem kombiniert wird, ist eine zu gute Lösung, um nicht darüber zu berichten.

Einhell Kombikanister

Einhell Kombikanister mit Werkzeugtasche & STIHL Einfüllsystem für Kraftstoff (links); in der Werkzeugtasche kann man bequem den Zündkerzenschlüssel, Ersatzketten und sogar die Handpackzange verstauen und hat so mit einem Griff alles parat – Bild: Wald-Prinz.de

Einhell Kombikanister

Einhell Kombikanister - Bild: Einhell

Einhell Kombikanister – Bild: Einhell

Wir haben uns für den Einhell Kombikanister entschieden. Der kostet mit 14,95 € nur rund die Hälfte des vergleichbaren Stihl Kombikanister transparent Standard und besitzt aus unserer Sicht sogar noch Vorteile gegenüber dem Stihl-Kanister.

  • Öltank: 1,25 Ltr. an Sägekettenöl erscheinen vielleicht wenig, sind aber in der Praxis völlig ausreichend. Der mitgelieferte Einfüllstutzen ermöglicht ein sauberes Befüllen und kann immer auf dem Tank verbleiben, da er einen eigenen Schraubverschluss besitzt. Ohnehin ist das Befüllen der Motorsäge weniger problematisch, da das zähflüssige Öl recht präzise zu schütten ist.
  • Benzintank: 3,0 Ltr. Gemisch sind eine sinnvolle Größe. Das sollte für einen Arbeitstag im Wald locker reichen. Da der Kombikanister transparent ist, sieht man immer auf einen Blick, wie viel Kraftstoff noch vorhanden ist. Bei den herkömmlichen 5-Ltr. Reservekanistern ist das nicht der Fall. Selbst bei dem ansonsten gut Kombikanister Husqvarna ist die fehlende Transparenz ein Manko.
  • Einfüllstutzen: Der Einhell Kombikanister kommt mit einem einzigen Einfüllstutzen für Benzin und Öl. Dieser Einfüllstutzen ist zwar sehr gut, da er einen eigenen, abschließenden Drehverschluss besitzt und zudem durch den innenliegenden Entlüftungskanal sehr sauber läuft. Aber in der Praxis hat man doch wenig Lust, den Einfüllstutzen beim Befüllen der Motorsäge mit Gemisch und Sägekettenöl hin und her zu schrauben, zumal er nach dem Kontakt mit dem Sägekettenöl ja nicht sofort wieder picobello sauber ist. Aber hier kommt ja das STIHL-Einfüllsystem zum Zuge (s.u.).
  • Werkzeugtasche: Über den Griff des Kombikanisters ist noch eine abnehmbare Kunststoff-Werkzeugtasche platziert. Darin kann man Schraubenzieher, Zündkerzenschlüssel, Ersatzkette, Markierungsband für Z-Bäume und sogar die Handpackzange verstauen. Klasse! Einziges Manko: damit beim Befüllen nicht alles aus dem Plastikfach herausfällt, muss man die Werkzeugtasche vorher abnehmen.

STIHL Einfüllsystem

STIHL Einfüllsystem - Bild: STIHL

STIHL Einfüllsystem – Bild: STIHL

Das STIHL Einfüllsystem für Kraftstoff hatte uns bereits der ortsansässige Motorsägen-Händler wärmstens ans Herz gelegt und auch stolz vorgeführt. Stutzen auf den Tank der Motorsäge setzen, Gemisch einfüllen und ohne einen einzigen Tropfen zu vergeuden wieder absetzen. Das war schon beeindruckend.

Was uns seinerzeit abschreckte war einerseits der Preis und andererseits der in unseren Augen etwas zu verkaufstüchtige Verkäufer. Aber als wir uns den Einhell Kombikanister bei Amazon bestellt haben, bot sich der Kauf des Einfüllsystems an, da beide Artikel zusammen die 20 €-Grenze von Amazon überspringen und in diesem Fall auch noch versandkostenfrei geliefert wurden.

Beim Kauf des STIHL Einfüllsystem für Sägekettenöl haben wir übrigens lange gezögert. Es ist mit rund 16 € sogar noch teurer, als das Einfüllsystem für Kraftstoff. Zudem sahen wir die Notwendigkeit hier nicht in gleichem Maße. Mit dem zähfliessenden Sägekättenöl hatten wir eigentlich nie Ärger. Aber wer Perfektion will… Am Ende des Tages haben wir uns auch diesen Einfüllstutzen gegönnt und es nicht bereut.

Universell einsetzbar: Das STIHL Einfüllsystem passt auf nahezu alle handelsüblichen Kraftstoffkanister. Wenn man es sich einmal angeschafft hat, wundert man sich, wo das Einfüllsystem überall gerne zum Einsatz kommt: Motorroller, Rasenmäher, Laubbläser etc. Überall wo bisher beim Befüllen gerne einmal etwas danebengegangen ist, hat man nun eine saubere Lösung!

In der Kombination unschlagbar!

Vorher kurz entlüften! Insbesondere an warmen Tagen sollte man das Oberteil des Stutzens zunächst kräftig nach unten drücken. Dadurch kann Druck entweichen, der sich evtl. im Kanister aufgebaut hat (aus dem kalten Keller in den warmen Kofferraum => Druck). Ansonsten besteht die Gefahr, dass beim Betanken Gemisch umher spritzt.

Idiotensicher und sauber: Einfach den Kanister mit dem Einfüllsystem auf den Tankstutzen setzen und fest nach unten drücken. Nach der Betankung einfach den Kanister zügig anheben und abnehmen. Zum Schutz vor Verschmutzung die Schraubkappe des Einfüllsystems aufstecken. Fertig. Man kann mit Hilfe des Einfüllsystems gar nichts mehr falsch machen. Ist die max. Füllmenge im Tank der Motorsäge erreicht, wird sofort der unkontrollierte Weiterfluss automatisch gestoppt. Hat man das einige Male geübt, geht das völlig klecker-und tropfenfrei.

STIHL selbst empfiehlt das Einfüllsystem zum Schutz vor Beschädigungen beim Transport des Kanisters abzuschrauben und den Kanister mit dem Schraubverschluss zu verschließen. Das halten wir für etwas übertrieben. Wir belassen das Einfüllsystem dauerhaft auf dem Kanister.

STIHL-Video

Das STIHL-Video zeigt, wie elegant das Betanken einer Motorsäge vonstatten gehen kann. Allerdings hat STIHL natürlich in seinem Video auch einen STIHL-Kanister verwendet und nicht wie wir, den viel günstigeren Einhell-Kombikanister ;-)

Das Charmante an der Kombination des Einhell Kombikanisters mit dem STIHL Einfüllsystem ist, dass wirklich alles mit einem Handgriff parat ist, alles ist dicht, nichts wird versaut und nichts baumelt herum. Tolle Lösung für unter 30 €!

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • benzinkanister kettensäge (1)
  • stihl kombikanister profi (1)
  • stihl Kanister (1)
  • stihl einfüllsystem (1)
  • motorsägen schnell befüllen (1)
  • motorsäge benzinkanister (1)
  • kombikanister einhell (1)
  • kombikanister einfüllsystem (1)
  • kettensäge schnell füllstutzen (1)
  • einfüllstutzen kanister (1)
  • einfüllstutzen für Motorsägen (1)
  • öl-benzinkanister für Motorsägen (1)
Stichworte: , , , , ,

2 Kommentare

  1. So sehr ich Ihre Seiten auch schätze, es ist nicht die feinste Art, wie sie hier beim Kauf des Kanisters und des Einfüllsystems vorgehen: Sich beim Händler informieren (lassen) und dann im Internet bestellen… Muss nicht sein, oder? Der Händler hat lediglich den Schmutz von Ihren Schuhen im Laden, sonst nichts.

    Ich meine, wer sich vom Händler beraten lässt, sollte auch dort kaufen. Der Preisunterschied dürfte bei diesem Produkt nur marginal gewesen sein.

  2. Hallo,

    @ „sich beim Händler informieren (lassen) und dann im Internet bestellen… Muss nicht sein, oder?„:
    Da haben Sie uneingeschränkt recht. Aber ehrlich gesagt hatten wir gerade eine neue Motorsäge bei eben diesem Händler gekauft. Das reichte uns an dem Tag an ungeplanten Ausgaben. Und im nachhinein sind wir sehr froh, dass wir bei dem Händler keinen zusätzlichen Umsatz mehr getätigt hatten. Laut Aussage dieses Verkaufsprofis hatte unsere alte Stihl einen irreparablen Motorschaden. Deswegen der Kauf der neuen Stihl. Wie sich bei einem anderen, tatsächlichen Motorsägenspezialisten später heraus stellte, fehlte der alten Stihl nur ein wenig Zuneigung (seine Rechnung war kleiner 25 €). Wir sägen heute immer noch bevorzugt mit der alten Stihl und erst als Reserve mit der neuen Stihl (mehr Plastik, als alles andere..).

    Fazit: wen abzusehen ist, dass das Produkt irgendwann die fachkundige Hand eines Spezialisten benötigt, kaufen wir eigentlich immer im Laden. Sonst sind wir gerade im Bereich „Wald“ ein großer Fan des Internets.

Schreib einen Kommentar

Please note: comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.