Erfahrungsbericht: STIHL Schnittschutzhose Function Ergo

Eine KWF-geprüfte Schnittschutzlatzhose kostet im Internet oder im Baumarkt 60-65 €. Die Stihl Schnittschutzhose Function Ergo kostet mit 119,00 € (Amazon) gleich doppelt soviel.

Ist die Stihl-Hose Ihr Geld wert?

Stihl Schnittschutz-Bundhose „Function Ergo“ – Bild: Stihl

Bei Stihl umfasst die Linie „Function Ergo“ eine ganze Reihe von Produkten der persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Diese Linie (nicht zu verwechseln mit der Linie „Function Universal“!) richtet sich eher an den ambitionierten Gelegenheitsanwender und ist bei Stihl im mittleren Preissegment angesiedelt. Neben der Schnittschutzhose-Bundhose gibt es u.a. auch die Function Ergo Latzhose und die Function Ergo Jacke.

Individuelle-Passform: Während die üblichen Baumarkt-Schnittschutzhosen in maximal vier Größen verfügbar sind (M, L, XL, XXL), kann man bei Stihl aus einere großen Vielfalt an Größen auswählen. Beim Taillenumfang reicht der Bereich von 62 cm (XS) bis 126 cm (3XL) und bei der Körpergröße von 166 cm (S-6) bis 190 cm (XL+6)!

Man kann sich so die höchstpersönliche Schnittschutzhose aus 13 Passformen auswählen:

  • Normale Größen: (XS), 48 (S), 50/52 (M), 54 (L), 56/58 (XL), 60 (XXL), 62/64 (3XL)
  • Kurze Größen für Untersetzte (Beinlänge -6cm): 25/26 (M-6), 27 (L-6), 28/29 (XL-6),
  • Lange Größen für Schlanke (Beinlänge +6cm): 98/102 (M+6), 106 (L+6), 110/114 (XL+6)

TIPP: viele Händler haben nur die normalen Größen im Angebot. Aber wenn man schon einmal die Möglichkeit hat, eine „maßgeschneiderte“ Schnittschutzhose zu bestellen, sollte man das auch ausnutzen. Wir haben die schlanke Größe 98/102 gekauft. Diese Schnittschutzhose in der grundsätzlichen Größe M hat zusätzliche 6 cm Beinlänge. Passt wie angegossen!

Eine Anzuggröße 98/102 entspricht bei Stihl der Größe M+6 – Foto: Wald-Prinz.de

Achtung: STIHL stellt eine Körpermaßtabelle bereit, bei der man sich grundsätzlich sehr gut an der Körpergröße und der eigenen Körperform (normal/schlank/untersetzt) orientieren kann. Zur Sicherheit noch einmal den Taillenumfang auf Gürtelhöhe messen. Dann passt das!

Schlanker Schnitt: Insgesamt ist die Function Ergo, bei richtig ausgewählter Passform, sehr schlank und leicht geschnitten. Sie trägt sich – trotz der sieben Lagen Schnittschutz – außerordentlich komfortabel.

Pflegeanleitung: Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die Hose regelmäßig in der Maschine zu waschen. Stihl läßt eine Temperatur von 60°C zu, aber der Schleudergang sollte auf maximal 400 U/Min eingestellt werden. Klett- und Reißverschlüsse schließen. Schnittschutzhose nicht linksseitig waschen. Auf eine Zugabe von Weichspüler oder Bleichmitteln sollte man bei Schnittschutzkleidung grundsätzlich verzichten. Nach dem Waschen an der Luft trocknen – nicht im Trockner!

Schnittschutz-Hose bügeln? Ja tatsächlich. Bügeln bei niedriger Temperatur reaktiviert laut Stihl die Imprägnierung des Oberstoffs.

Schnittschutzhose reparieren? Auch das geht. Dazu hat Stihl der Verpackung extra vier verschiedene Stoff-Flecken mit 10×10 cm hinzugefügt, Für jede Farbe bzw. für jedes Material einen Flecken. Allerdings darf nur der Oberstoff repariert werden. Dabei darf aber nie durch die Schnittschutzeinlage genäht werden.

Bundhose oder Latzhose?

Anderer Schnitt: Ein Latzhose ist im Vergleich zur Bundhose relativ gerade geschnitten. Kritiker bemängeln, dass sie immer ein wenig „wie ein nasser Sack“ sitzt. Falls die Bundhose tatsächlich zum Rutschen neigt, kann man dem ganz leicht mit Hosenträgern einen Strich durch die Rechnung machen. Aber wer bei der Bundhose auf die richtige Form achtet, wird maximal einen Gürtel benötigen.

Gürtel oder Hosenträger? Geht beides! – Bild: Wald-Prinz.de

Außentemperatur: Das Thema Winter vs. Sommer ist aus unserer Sicht keins. Denn auch eine Bundhose wie die Stihl Function Ergo ist hinten relativ hoch geschnitten und durch die gute Passform liegt sie einfach deutlich besser an, als eine Latzhose. Zudem ist man bei der Wahl der Oberkörper-Kleidung völlig frei. Ob T-Shirt oder 5 Lagen (Unterwäsche, Vliesjacke, Pullover, Jacke etc. pp.) – völlig egal.

Unser Eindruck ist, dass die Profis im Forst zur Bundhose tendieren. Aber wer nun einmal die Latzhose lieber mag, kein Problem. Die Stihl Function Ergo gibt es für 10 € mehr auch als Schnittschutz-Latzhose.

Schnittschutz Klasse 1, Design A

Class 1: Wie die überwiegende Mehrheit der Schnittschutzhosen auch, besitzt die Stihl Function Ergo die Schnittschutzklasse 1 (= 20 m/s). Der zusätzliche Schutz, den eine Schnittschutzklasse 2 (=24 m/s) bietet, ist eher theoretischer Natur. Unfälle passieren meistens mit auslaufender Kette. Dagegen schütz die Klasse 1 so gut es eben geht. Eine höhere Schutzklasse bringt Nachteile bei der ergonomischen und thermischen Belastung. Im Forst wird hauptsächlich Class 1 getragen.

Design A: Es gibt in Deutschland 2 Hosentypen zu kaufen. Hosentyp A hat nur im vorderen Beinbereich Schnittschutz, während Typ C ringsum Schnittschutz aufweist. Die Stihl Function Ergo nutzt das übliche Design A. Das zusätzliche Gewicht des hinteren Schnittschutzes liegt bei der Stihl Linie „Dynamic“ (die Linie „Function Ergo“ gibt es nur mit Class 1) bei +450 g für das Design C. Die Schnittschutzhose wiegt dann 1.800 g!

Wir haben unsere neue Stihl Function Ergo einmal „auf links“ gedreht, um den Schnittschutz zu zeigen:

Die Schnittschutzhose auf links gedreht zeigt die Schnittschutzeinlagen. Beim sog. „Design A“ decken sie die komplette Vorderseite und einen Teil der Innenseite des rechten Beins ab. Ansonsten befindet sich hinten kein Schnittschutz, Den würde das „Design C“ bieten – Bild: Wald-Prinz.de

Die Stihl-Schnittschutzeinlage verwendet Avertic Dura+ des Unternehmens Engtex. Der Fokus bei der Entwicklung deses Materials lag nicht nur alleine auf dem Schnittschutz, sondern auf einem möglichst leichten Gewebe, das ein hohes Maß an Atmungsaktivität gewährleistet. Ein weitere Baustein um eine möglichst komfortable Schnittschutzhose anbieten zu können.

Die cleveren Details der Stihl Schnittschutzhose

Hosentaschen mit Reißverschluss: Im Wald einen Autoschlüssel verlieren? Unschön. Die gemeine Baumarkt-Schnittschutzhose hat üblicherweise nur eine einzige Tasche mit Reißverschluss, nämlich die Brusttasche. Die Hosentaschen und auch die Gesäßtasche sind offen. Die Stihl Schnittschutzhose hat insgesamt drei Taschen, die mit einem Reißverschluss gesichert sind. Natürlich kann man diese Reißverschlüsse dank der Laschen auch mit Handschuhen öffnen. Die hintere Gesäßtasche und die Handytasche sind mit eine Lasche abgedeckt. Insgesamt ist also jede einzelne der vier Taschen so zu verschließen, dass keine Sägespäne hinein wandern. Sehr gut durchdacht!

Seitliche Belüftungsöffnungen: Schnittschutzeinlagen wärmen ausgezeichnet. Im Sommer kann das schnell zu warm werden. Die Stihl Ergo Function besitzt auf Höhe der Oberschenkel zwei Belüftungsreißverschlüsse zur Ventilation.

Clever ausgestaltete Handy-Tasche. Die Stoffklappe ist nur rechts angenäht – Bild: Wald-Prinz.de

Handytasche: Ein Detail das uns gleich begeistert hat, ist die Handytasche auf der rechten Seite, Höhe Oberschenkel. Zwar beschreibt Stihl diese Tasche nirgendwo als Handytasche, aber wir verwenden diese Tasche so. Denn auch ein größeres Smartphone passt hier sehr gut hinein. Eine Stoffklappe, die nur an der rechten mit einer Naht fixiert ist, verhindert, dass das Handy herausrutschen kann. Bei Bedarf hat man das Handy aber sehr schnell griffbereit. Bei unserer alten Latzhose hatten wir das Handy immer in der Brusttasche. Wenn es dann klingelte, musste man erst die Handschuhe ausziehen, dann die Jacke aufmachen, dann den Reißverschluss der Brusttasche… – zwischenzeitlich hörte das Klingeln meist wieder auf. Zudem war es immer in Schweiß gebadet und klatschnass.

Elastischer Bund: Was gleich bei der ersten Anprobe auffällt ist der angenehme elastische Bund der Schnittschutz-Bundhose. Denn der findet genau das richtige Maß um einen festem Halt zu geben ohne einzuengen. Das liegt auch daran, dass der in die Hose eingearbeitete Gummibund sehr breit angelegt ist.

Gut sichtbar: Die Baumarkt-Schnittschutzhosen besitzen – wenn überhaupt – lediglich orangene Warnelemente auf Knöchelhöhe, die übrigens nicht reflektieren. Die Stihl-Schnittschutzhose besitzt zusätzlich zu den seitlichen Warnelementen in Stihl-Orange auf Höhe der Knie gut sichtbare Reflexeinsätze für verbesserte Sichtbarkeit.

Robustes Material: Das besonders robuste Material der Schnittschutzhose verhindert Verletzungen durch Dornen. Es ist wasserdicht aber gleichzeitig atmungsaktiv. Der Oberstoff besteht aus 65% Polyester und 35% Baumwolle.

Fazit

Ist die Stihl Function Ergo Schnittschutz-Bundhose ihr Geld wert? Ja, definitiv! Wer einmal im Jahr im Hof sein Brennholz mit der Motorsäge zurecht schneidet, kann auch mit einer günstigen Hose aus dem Baumarkt arbeiten. Hier zählt in erster Linie der Schnittschutz. Und der ist auch bei diesen Hosen immer gegeben. Wer aber ein wenig öfter im Wald unterwegs ist, dem empfehlen wir dringend zu einer höherwertigen und passgenauen Schnittschutzhose wie z.B. der Function Ergo von Stihl. Der Komfort-Gewinn ist enorm und macht den Preisunterschied mehr als wett. Schließlich führt der Komfortgewinn auch zu einem erheblichen Sicherheitsgewinn. Das Arbeiten ist weniger schweißtreibend und insgesamt weniger ermüdend. Klare Kaufempfehlung!

Bezugsquelle: Wir haben unsere Stihl Schnittschutz-Bundhose Function Ergo bei Amazon für 119 € gekauft.