Erfahrungsbericht: STIHL Jacke Function Ergo

Stihl Forst-Jacke „Function Ergo“ – Bild: Stihl

Bei Stihl umfasst die Produktlinie „Function Ergo“ eine ganze Reihe von Produkten der persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Diese Linie richtet sich an den ambitionierten Gelegenheitsanwender und ist bei Stihl im mittleren Preissegment angesiedelt. Neben der Function Ergo-Jacke gibt es die dazu passende Schnittschutzhose-Bundhose sowie die Function Ergo Latzhose.

Produktfotos vs. Realität: Schaut man sich das offizielle STIHL-Produktfoto an und vergleicht es dann mit der gelieferten Jacke, kann man im ersten Moment etwas irritiert sein. Anders, als die dazu passende und logischerweise dick wattierte Schnittschutzhose aus der Function Ergo-Linie ist die Forstjacke in jeder Hinsicht ein Leichtgewicht. Sie ist zwar eine sehr robuste Jacke für die Waldarbeit, aber eben auch nur einlagig. Sie wiegt gerade einmal 700 g (Schnittschutzhose 1.400 g). Aber das „dünne Jäckchen“ ist nicht zu unterschätzen. Im Sommer ist sie ebenso angenehm zu tragen wie im Winter, dann eben in Kombination mit einer Vlies-Jacke. Der von STIHL verwendete Stoff ist wasser- und winddicht. Gut bei schlechtem Wetter. Dabei ist er aber auch atmungsaktiv und führt die Feuchtigkeit nach außen ab. Gut bei jedem Wetter.

Robust: Die Function Ergo ist aus robustem Material gefertigt, das es nicht übel nimmt, wenn man sich durchs Gestrüpp kämpfen muss. Die Ellenbogen sind noch einmal besonders verstärkt. Die Jacke hat ein verlängertes Rückenteil.

Praktische Taschen: Die Function Ergo Forstjacke verfügt über zwei groß dimensionierte Brust-Reißverschlusstaschen (z.B. fürs Handy) und zusätzlich eine seitliche Innentasche fürs Erste-Hilfe-Set. Natürlich kann man die Reißverschlüsse der Brusttaschen auch mit Handschuhen öffnen und schließen. Durch die Anordnung der Brusttaschen wird zudem verhindert, dass sich Sägespäne in den Taschen sammeln.

Auch an den äußeren Seiten der Brusttaschen sind Belüftungsöffnungen mit Netzeinsatz eingearbeitet – Bild: Wald-Prinz.de

Atmungsaktiv: Das atmungsaktive Material lässt Wasserdampf nach außen durch und Frischluft nach innen. Die vielen Belüftungsöffnungen (unter den Achseln, außen neben den Brusttaschen, quer über den Schultern) belüften die Jacke so, dass es technisch kaum besser geht. Sehr angenehm, denn Waldarbeit ist schweißtreibend.

Das Netz-Innenfutter verhindert, dass die Jacke am Rücken aufliegt. Oberhalb des STIHL-Schriftzuges ist auf ganzer Breite eine Belüftungsöffnung eingearbeitet – Bild: Wald-Prinz.de
Alle Belüftungsöffnungen sind gegen Regen geschützt und sorgen in Summe für einen angenehmen Klimakomfort – Bild: Wald-Prinz.de

Warnfarbe & reflektierend: Durch die insgesamt sechs Reflexstreifen und mehr als ein Drittel Warnorange-Anteil läuft man im Wald kaum Gefahr überfahren zu werden. Spaß beiseite. Sichtbarkeit bedeutet im Wald Sicherheit. Genau so muss eine Forstjacke gestaltet sein.

Wasserdicht: Zum endgültigen Fan der Jacke wurden wir beim ersten Regen-Einsatz. Die STIHL Function Ergo Forst-Jacke ist an nassen Tagen ein perfekter Begleiter. Das Material ist wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv. In der Kombination mit der intelligenten Belüftung ergibt das einen hervorragenden Tragekomfort auch bei Regen.

Bis 60°C waschbar: So wie die gesamte Bekleidung von STIHL ist auch die Function Ergo Forstjacke bei 60°C waschbar. Gerade bei hartnäckigen Harzflecken ist das ein wichtiger Aspekt. Starke Verschmutzungen (z.B. Ölflecken) einfach vor dem Waschen in Seifenlauge einweichen.

FPA-Anerkennung: Die Function Ergo-Jacke erhielt letztmalig im August 2020 ihre KWF-Gebrauchswert-Anerkennung „Profi“. Im Praxiseinsatz gelobt wurde die Passform, die Bewegungsfreiheit, das Gewichtsempfinden und das Handling. Auch Haltbarkeit, Ausstattung (Taschen) und Pflege (bei 60°C waschbar) wurde positiv bewertet. Kritik gab es für das relativ enge Einsatzspektrum als Jacke „für die Übergangszeit“. Beim Tragen dicker Unterwäsche sei die Belüftung nicht ausreichend. Für eine Sommerjacke seien größere Belüftungsöffnungen wünschenswert. Zudem würde die Jacke Nässe schnell aufnehmen.

So ganz können wir die Kritik des KWF nicht nachvollziehen. In Kombination mit einer Vliesjacke sowie Funktionsunterwäsche hatten wir bei Arbeiten um den Gefrierpunkt keinerlei Probleme. Ja, die Jacke selbst wärmt nicht. Aber der Stoff ist winddicht und durch den Tragekomfort ist das ein sehr angenehmes Arbeiten. Auch dass die Jacke Nässe aufnimmt, können wir so nicht bestätigen. Im Gegenteil. Gerade im Regen bereitet sie uns Freude.

Die passende Jacke finden

Nur Standardgrößen: Anders, als bei der Function Ergo Schnittschutzhose stehen bei der Function Ergo Jacke nur die Standardgrößen zur Verfügung. „Kräftige“ mit kurzen Armen müssen sich ebenso arrangieren, wie dünne Schlackse mit langen Armen. Wer die Jacke auch im Winter (dann mit einer Vlies-Jacke) einsetzen möchte, sollte die Größe nicht zu knapp wählen.

STIHL gibt in seiner Körpermaßtabelle für die verfügbaren sechs Jackengrößen (3XL nicht verfügbar) die folgenden Maße an (Kleidergröße, Körpergröße, Brustumfang):

  • XS: 44, 170 – 176 cm, 76 – 84 cm
  • S: 48, 172 – 178 cm, 84 – 92 cm
  • M: 52, 174 – 180 cm, 92 – 100
  • L: 56, 176 – 182 cm, 100 – 108
  • XL: 60, 178 – 184 cm, 108 – 116
  • XXL: 64, 180 – 186 cm, 116 – 124
STIHL Körpermaßtabelle – Bild: STIHL

Tipp: nach der Stihl-Körpermaßtabelle hätten wir für uns eine zu große Jacke gekauft, wenn wir uns an der Körpergröße orientiert hätten. Bei Jacken besser nach dem Brustumfang gehen. Wer im normalen Leben eine „L“ trägt, sollte auch hier „L“ bestellen. Dann passt das schon!

Und? Ist die STIHL Function Ergo Forstjacke ihr Geld wert?

Fazit: Nach anfänglicher Skepsis haben wir die STIHL Function Ergo Forstjacke sehr schätzen gelernt. Sie ist preiswert, durch und durch funktional und bietet ein hohes Maß an Tragekomfort. Klare Kaufempfehlung!